Tozeur

Filmkulisse Star Wars bei Tozeur Die bei Tozeur gebauten Filmkulissen des Mega-Blockbuster

Reiseziel Tozeur

Tozeur, die gut erschlossene Oasenstadt in Südtunesien, ist mit 100.000 Einwohnern vielleicht die üppigste Oase von ganz Tunesien. Tausende bester Dattelpalmen werden von 200 Quellen bewässert. Auf Kamelen oder Eseln kann man durch die Oase mit aus ungebrannten Ziegeln in geometrischem Muster gebauten Häusern reiten. Tozeur hat auch einen internationalen Flughafen. Oft wird Tozeur, kombiniert mit einem Küstenort, als Pauschalreiseziel angeboten.

Beim Anblick dieser mit viel Geduld inmitten der Wüste erschaffenen wunderbaren Gärten mit Palmenpracht und hellen, satten Datteln sowie beim Rauschen des Wassers der in Bewässerungskanäle (Seguias) geleiteten sprudelnden Quellen aus 1001 Nacht weckt paradiesische Gefühle des völlig Fremden und verzaubert Oasen in magische Orte mit gegensätzlichen Besonderheiten. Hier in Tozeur erstrecken sich riesige Palmenhaine über die Ebenen. Die Oasen Tunesiens zeigen sich am Rande der Wüste Sahara als einzigartige einladende Bilder einer Welt, aus der man glückselig wieder auftaucht.

Eine Reihe von Oasen ziehen sich von Gabès nach Gafsa über Nefta und Tozeur vom Osten zum Westen Tunesiens. Die Steppenregion geht hier in den Süden über. Früher zogen eindrucksvolle Karawanen durch diese kontrastreiche Gegend. Dicht neben riesigen Palmenhainen, in deren Schatten Blumen und Obstbäume gedeihen, und den Chotts (weiten Salzseen - nichts anderes als ausgetrocknete Meere vergangener Zeit) liegen große Dünen.

Berühmt für ihre Hennagärten und bunten Märkte ist die maritime große Oase Gabès. Wo die Wüste im Westen auf die ersten Atlasgebirgshöhen trifft, liegt die für Teppichkunst und römische Schwimmbäder bekannte Stadt Gafsa. Seltsame Fata Morganas entstehen durch von der Sonne erhitzte Salzkristalle auf dem Salzsee Chott el-Jerid, der Tozeurs schattige Alleen der großen Palmenhaine von der hübschen Oase Kebili trennt.

Die Medinas der Wüste, Tozeur und Nefta

Die beiden großen geschichtsträchtigen, früher durch Karawanenhandel, Webereien und Dattelproduktion reichen Städte der Jerid (= Land der Palmen) Gegend sind Tozeur und Nefta, Ihr Labyrinth aus Schatten und Licht der engen Gassen, gewölbten Passagen und hohen Mauern des alten Viertels lassen niemanden unberührt. Im Gebrauch von mit Sand vermischten Tonbacksteinen unterscheidet sich die Architektur der Medinas von anderen, und die Mauern werden mit typischen Reliefmustern verziert.
Traditionelles Kunsthandwerk aus allen Palmenbestandteilen findet man in den Souks: Gerüste und Türen werden aus dem Palmenstamm hergestellt, Blätter werden zu Matten und Körben geflochten, und aus den Blattstilen entstehen verschiedenste Gegenstände.

Die Bergoasen von Tunesien

Was für eine Kombination - Berg und Oase. Drei Dörfer haben sich oben an den ockerfarbenen trockenen Berghängen in Tunesien im Dattelpalmenschatten entfalten können und verdeutlichen als erstaunliche Beispiele die Widerstandsfähigkeit der Palmen und was Saharavölker aus einer einfachen Quelle machen können.

Das verlassene, alte Dorf von Tamerza zieht sich entlang eines von wunderbaren Wasserfällen umgebenen Palmenhains in einer Schlucht in Chebika. Die vielleicht westlichste und beeindruckendste dieser drei Oasen, Midès, ragt hinein in einen schwindelerregenden Canyon hinein.

Jerid erleben

Außergewöhnlichen Rahmen für Extremsportarten bietet das Land um Tozeur, sei es nun per Flug im Ultraleichtflugzeug, im Heißluftballon über Palmenwälder, beim Speed-Sailing über den Salzsee oder per Quad, Mountainbike oder Motorrad durch die Stein- oder Sandwüste. Und auch die Sahara ist Ort der Extreme für unvergessliche Exkursionen. So schlängelt die komplett renovierte "Rote Eidechse" (Lézard Rouge), ein kleiner Belle-Epoque-Zug, einst im Besitz des Bey von Tunis, durch die enorme Selja-Schlucht. Und zurückgelassene Dekore großer Filme kann man unweit der Hotels, inmitten der Sanddünen entdecken. Jede Veranstaltung wird zum Augenblick des Außergewöhnlichen, wenn sie auf dem Salz Meer Chott el-Jerid unter unendlichem Horizont stattfindet.

Sehenswürdigkeiten Tozeur

Der Orientexpress Nordafrikas "Le lézard Rouge" (Rote Eidechse) geht über 16 km durch unbeleuchtete Tunnel, eng stehende Felswände und palmenbewachsene Täler zwischen Redeyef und Métlaoui (Nähe Tozeur) ist nach 5jährigen Renovierungsarbeiten wieder auf Tour.

Des Machers Dar Cherait neuestes Projekt ist der Freizeitpark "Chak Wak" in der Palmenoase. Spielerisch wird die Geschichte der Menschheit und der Erde erzählt.
Zwei Überraschungen hält das Paradies in der Wüstenoase Tozeur bereit: einen zauberhaften Pflanzen- und Blumenpark mit Bananen, Palmen, Rosen und unzähligen anderen Pflanzenarten - und einen Wüstenzoo, in dem man auf durchsichtige Skorpione, und hinreißende Fennecs, kleine langohrige Wüstenfüchse, langbeinige Gazellen und wendige Schlangen trifft.

Tozeur und Umgebung waren Drehorte für "Krieg der Sterne" und die Filmkulissen in der Wüste können heute von Fans oder auch ganz normalen Urlaubern bestaunt werden.

Das Museum Dar Cheraït zeigt eine Märchenwelt aus 1001 Nacht mit überlebensgroßen Figuren, die Grotte von Ali Baba, die erbeuteten Schätze der 40 Räuber und Sindbad den Seefahrer, einen nachgebauten Basar, eine Koranschule und weiteres aus dem tunesischen Alltag.

Golf des Oasis in Tozeur

Golfer können sich demnächst einen ersten Eindruck von der überwältigenden Lage machen: Jeder Abschlag mit Blick auf die unendlichen Weiten des Salzmeeres Chott El Jerid und Tozeurs Palmenmeer verspricht himmlisches Golfvergnügen.

Foto: Rais67 / gemeinfrei

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Objekte in Monastir Objekte in Monastir

4 Objekte in Monastir
Ab 55 EUR per Nacht

Pauschalreisen Tunesien

Pauschalreisen nach Tunesien

Angebote für Pauschalreisen nach Tunesien, immer tagesaktuell.

- Werbung, AGB beachten -

Folgen auf Facebook oder Google+