Mahdia

Mahdia Der Blick auf den Hafen von Mahdia, einem der bedeutenden Fischeriehäfen in Tunesien.

Mahdia - romantische Altstadt am Hafen

Die tunesische Hafenstadt Mahdia mit bunten Basaren, Cafés, Shops und Restaurants und heute etwa 46.000 Einwohnern liegt im Süden von Monastir und im Südosten von Sousse mit dem Seeleuten wohlbekannten Leuchtturm auf der felsigen Landzunge Cap Afrique und hier dicht an die Felsküste heranreichenden Häusern. Diese typische, ursprünglich erhaltene Altstadt fasziniert Besucher immer wieder.

Schon zu Phönizier Zeiten stand hier eine Siedlung mit Hafen, dessen angelegtes Becken bis heute genutzt wird.

Kalif Abdallah al-Mahdi als Namensgeber

Der Fatimiden Kalif Abdallah al-Mahdi errichtete nach Eroberung des Ortes eine Festung und gab der Stadt den Namen im Jahre 921. Mahdia wurde Ifriqiyas Hauptstadt. Im Jahr 1087 musste Mahdia Schiffsangriffen aus Genua und Pisa standhalten. Einige Gebäude aus dem 10. und 11. Jahrhundert sind noch erhalten. Mahdia, ein immer wieder heiß umkämpfter Ort, verlor die Vormachtstellung schnell wieder an die neue Fatimiden Hauptstadt Kairo. Die Eroberer Mahdias reichten vom gefürchteten Korsaren Fürsten Dragut über die Kreuzfahrer bis zu den Normannen. Die heutigen Eroberer sind doch eher die Touristen, die per Pferdewagen, Bussen oder Mini Zug die Stadt besuchen.

Außer in der Tourismusindustrie behauptet sich Mahdia als bemerkenswertes Wirtschaftszentrum des Sahels. Sein bedeutender Fischereihafen mit angeschlossener Fischverarbeitungsindustrie ist der zweigrößte in Tunesien.

Mahdias 7 km langer Strand beginnt ca. 3 km stadtauswärts. Sehr feiner, blendend weißer Sand bildet auch kleinere Dünen. Das flache Wasser ist auch für weniger gute Schwimmer und Familien mit Kindern ein Badeparadies, besonders, da es hier selbst in der Hochsaison nicht so richtig voll wird. Mahdia ist der ideale Urlaubsort für Gäste, die Ruhe und Erholung suchen. Da sich Wassersport- und Unterhaltungsangebote zu 100 % auf die Hotels beschränken, hat Mahdia für Actionurlauber nichts Spektakuläres zu bieten.

Sehenswürdigkeiten Mahdia

Sehenswert sind der Leuchtturm und die alte Medina, der ehemalig einzige Altstadtzugang, die Bab Zouila (das schwarze Tor), die Moschee 4, Bordj el Kebir - türkische Festung mit schönstem Ausblick über das Cap und Mahdia, der alte, immer noch aktive fatimidische Hafen, Mahdias kleines Museum mit islamischem Schmuck und Münzen, der lebhafte Freitagvormittagsmarkt im Hafen, der romantisch anmutende "Place du Caire" in der Altstadt vor der Moschee Haji Mustapha Hamza sowie von Juni bis August verschiedene Festivals und im November das Olivenfest.

Keinesfalls sollten Sie die Besichtigung des 42 km entfernten Amphitheaters El Djem, der drittgrößten Arena der Welt nach Rom und Verona, versäumen, in dem heute, nach jahrelanger umfangreicher Restaurierung, wieder unvergessliche Musikveranstaltungen stattfinden. Nehmen Sie den Bus in Mahdia oder per Taxi und vorher genau ausgehandeltem Fahrpreis mit festgelegter Rückfahrt.

In ca. 1 Std. erreichen Sie Monastir und in 1 ½ Std. Sousse (bestes Shoppingangebot der Region) durch die hervorragende Verkehrsnetzanbindung, außerdem Tunis zweimal täglich in 4stündiger Zugfahrt, doch empfehlenswerter wäre eine organisierter Busausflug.

Hotels von Mahdia

Fast alle Hotels Mahdias liegen mehrere Kilometer außerhalb in der "Zone Touristique" direkt am Strand mit Transferzeit vom Flughafen Monastir Skanes von ca. 1 Std. für etwa 50 km. Mehrmals täglich verbindet ein Touristenbähnchen die Hotels mit Mahdia als einfache preisgünstige Alternative zum etwas nervenden Fußmarsch. Auch allerorts "lauernde" Pferdekutschen und viele Taxis bieten sich an, doch es kann teuer werden, wenn Sie nicht vorher gute Preise aushandeln.

Der Tourismus ist oft einzige Einnahmealternative der Bevölkerung, Sie werden daher stets von Kutschern, Taxifahrern, Kindern und Händlern auf Ihren Fußmärschen begleitet. Leisten Sie sich die kurze Tour, schont dies Ihre Nerven.

Die meisten Anlagen sind wegen des günstigen Klimas ganzjährig geöffnet, und wegen der fast unschlagbaren Preise wird Mahdia gern von Langzeiturlaubern zum Überwintern genutzt.

Foto: Jaume Ollé / Creative Commons-Lizenz

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Objekte in Monastir Objekte in Monastir

4 Objekte in Monastir
Ab 55 EUR per Nacht

Pauschalreisen Tunesien

Pauschalreisen nach Tunesien

Angebote für Pauschalreisen nach Tunesien, immer tagesaktuell.

- Werbung, AGB beachten -

Folgen auf Facebook oder Google+